top of page

25 Jahre Partnerschaft zwischen European Mazda Group und Ötscher-Berufskleidung

Nachhaltigkeit und Qualität im Fokus


Die langjährige Partnerschaft zwischen Mazda und Ötscher Berufskleidung feiert ihr 25-jähriges Bestehen. Seit 1998 ist Ötscher stolzer Inhaber einer europaweiten Lizenz zur Herstellung von Berufskleidung für Mazda Fachwerkstätten. Als international agierender Konzern hat Mazda schon immer hohe Qualitäts-, Umwelt- und nicht zuletzt soziale Standards vorausgesetzt, dies auch in Bezug auf die Arbeitskleidung.


Ötscher hat diesen Anspruch von Anfang an erfüllt und dies durch verschiedene Zertifizierungen belegt wie ISO 9001 im Jahr 1998 und ISO 14001 im Jahr 2015, sowie die Mitgliedschaft bei amfori BSCI (Business Social Compliance Initiative) seit vielen Jahren. Beide Unternehmen teilen die Überzeugung, dass soziale Arbeitsbedingungen und Nachhaltigkeit von höchster Bedeutung sind.


In jüngster Zeit hat Ötscher-Berufskleidung Götzl GmbH eine weitere Zertifizierung abgeschlossen: die OEKO-TEX® STeP ("Sustainable Textile and Leather Production") Zertifizierung auf dem höchsten Level 3. OEKO-TEX® STeP ist international anerkanntes Zertifizierungssystem, das strenge Standards in den Bereichen Qualität, Umweltschutz, soziale Verantwortung und Arbeitssicherheit in der gesamten Textillieferkette bewertet und so Transparenz in der Supply Chain fördert. Ötscher ist damit das erste österreichische Unternehmen in seiner Branche, dass diese prestigeträchtige Zertifizierung erhalten hat.


Die Mazda-Kollektion von Ötscher besteht aus hochwertigem europäischem Mischgewebe, wird in Europa produziert und umfasst zwei Linien: "Mazda single branding" und "Mazda multibranding". Mit einem Kundenwebshop in 18 verschiedenen Sprachen sorgt Ötscher dafür, dass die Mazda Werkstätten europaweit Zugang zu hochwertiger Arbeitskleidung haben.


Ing. Mag. Thiemo Götzl, Geschäftsführer von Ötscher Berufskleidung, betont: "Wir sind stolz darauf, seit 25 Jahren Mazda bei der Umsetzung ihrer anspruchsvollen Anforderungen an Arbeitskleidung zu unterstützen. Diese Partnerschaft zeigt, wie eine enge Zusammenarbeit und das Streben nach Nachhaltigkeit und Qualität langfristigen Erfolg schaffen können." (red.)






Comments


bottom of page